Chronik des Vereins

Da der Eisschützenverein Weißbach im Jahre 1970 keinen Obmann mehr fand, der bereit war den Verein weiter zu führen, wurde am 26.12.1970 der Union Sportverein Weißbach gegründet.

 

Der neue Verein mit Gründungsobmann Adolf Enzinger bestand aus folgenden Sektionen:

Schilauf Alpin und Nordisch, Eisschießen, Bergsteigen und Turnen.

Im Lauf der Zeit kamen noch die Sektion Leichtathletik (1978), Ballsport und Eissport (Hockey, Eisschnellauf) hinzu, hingegen wurden die Sektionen Bergsteigen und Turnen stillgelegt.

 

Viele Veranstaltungen wurden in dieser Zeit organisiert, von der Sektion Leichtathletik gab es den Silvesterlauf, Stefanilauf, Dießbach-Stausee-Lauf, Fitlauf, den Saalachtaler Straßenlauf Grand Prix und bis heute hat sich der Fackellauf im Dezember erhalten. Im Jahr 1980 wurde die Crosslauf-Landesmeisterschaft in Weißbach ausgetragen.

 

Die Sektionen Schi Alpin veranstaltet jährlich ihre Vereinsmeisterschaften in Kombination mit dem Jugendschitag, ein Parallelslalom wird bei entsprechender Schneelage auch ausgetragen. Die Sektionen Schi Nordisch und Eisschießen halten auch jährliche Vereinsmeisterschaften und verschiedene Veranstaltungen ab.

 

Es wurden Spielefeste mit der Schule veranstaltet, im Fasching ein Sportlerball und Weiberleuteisschießen, Alpine Sporttage mit Parallelklettern und Hindernisbahn, Radrennen und vieles mehr.

 

Einige Sportstätten wurden in der Zeit seit der Gründung errichtet wie die Eisbahn am Klammparkplatz (1975) der Tennisplatz und Fußballplatz (1979) und statt dem schon in die Jahre gekommenen Tennisplatz wurde 2007 ein Sport-Multifunktionsplatz gebaut.

 

Seit 1997 ist der Weißbacher Bergzweikampf , eine Kombination aus Mountainbike-Rennen und Lauf auf die Kallbrunnalm sehr beliebt. Auf der neuen Multisportanlage auf dem Klammvorplatz wird seit 2007 jährlich ein Vereineturnier abgehalten.

 

Mitglieder:

1970 startete der Sportverein mit 40 Mitgliedern,

1980 waren schon 131 Mitglieder zu verzeichnen

2000 hatte der Verein 184 Mitglieder

2009 sind 160 Personen Mitglied im Sportverein

 

Obmänner seit 1970

1970 Adolf Enzinger

1973 Franz Schider

1987 Josef Hohenwarter, Hintertal 6

1996 Christof Hohenwarter

2002 Josef Hohenwarter, Oberweißbach 9

2009 Manfred Hohenwarter